17. März 2010 – Buenos Aires, Banco Nacion angegriffen

Veröffentlicht auf

(Üb. Von mc, Regensdorf, CH, 23. März 2010)

Quelle: Archivio Paulino Scarfo, 17.3.2010

 

Heute Morgen mit der Absicht die Behäbigkeit des barrio Belgrano an ihren Wurzeln auszureissen und seinen monotonen sozialen Frieden zu stören, haben wir entschieden die Banco Nacion anzugreifen, an der Kreuzung zwischen Cablido und Mariscal Sucre.

 

Damit haben wir mit komplizenhaftem Grinsen die GenossInnen gegrüsst, die in Neuquén mit den Initiativen der revolutionären Offensive gegen den Staat und das Kapital im Jahr des zweihundertsten Jahrestages (der Eroberung un Kolonisierung des Gebietes der Mapuche, d. Üb.) begonnen haben. Wir grüssen auch alle ProletarierInnen in Revolte, die den subversiven Kampf gewählt haben.

 

Wir erinnern die Folterknechte auch daran, dass wir zu allem bereit sind um ihrem Reich des Elend und des Hungers ein Ende zu bereiten.

 

Freiheit oder Tod

 

Celulas revolucionarias

 

Brigada Mauricio Morales 

 

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post