Für Alternative Freiräume, die AAZ solidarisiert sich mit den BesetzerInnen des Geissmättli

Veröffentlicht auf

Das ehemalige Restaurant, dass bis vor ca. einem Jahr als

Fixerraum benutzt wurde, wurde von Zick und Zwerg vor einem Monat besetzt. Das Geissmättli an der ST. Karlistrasse 13a hat seither ein breites Angebot an Workshops, Filmabenden, Partys und anderen kulturellen Anlässen geboten.

Am kommenden Freitag soll das Geissmättli von der Polizei geräumt werden.

 

Die Anarchistische Aktion Zentralschweiz, erklärt sich Solidarisch mit Zick und Zwerg und fordert Verhandlungen zwischen dieser Gruppe und der Stadt Luzern, mit dem Ziel, das Restaurant Geissmättli zwischenzeitlich für kulturelle Zwecke nutzen zu können.

Seit Donnerstag 24.3.2010 haben Zick und Zwerg das ehemalige Restaurant Geissmättli an der St.Karlistrasse 13a wiederbelebt. Ausschlaggeben für diese Aktion war die Vorgehensweise der Stadtbehörden bei der Vergabe dieser Räumlichkeiten: Obwohl vielfältige öffentliche Interessen und konkrete Vorstösse für eine kulturelle Nutzung des Geissmättlis bestanden, haben die Stadtbehörden den Entscheid der Vergabe des Geissmättlis ohne jegliche demokratische Rücksprache gefällt.

Das Geissmättli ist Sinnbild für die Stadtentwicklungspolitik der Stadt Luzern: Fern von demokratischer Mitsprache wird die Stadt Luzern für den internationalen Standortwettbewerb gerüstet, steuerstarke Menschen und Institutionen konsequent bevorzugt und die Bedürfnisse eines Grossteils der Bevölkerung ignoriert. Diese Politik zerstört die kulturelle Vielfalt und bedroht kulturelle Freiräume, wie sie im Geissmättli vorübergehend geschaffen wurden. Solche Freiräume jedoch sind elementarer Bestandteil einer Stadt, welche Kultur nicht nur als Marktprodukt, sondern als Lebens- und Schaffensweise betrachtet.

Deshalb solidarisieren wir uns mit den Anliegen von Zick und Zwerg und fordern den Stadtrat dazu auf, auf eine Strafanzeige zu verzichten oder diese zurück zu ziehen und stattdessen Verhandlungen über eine Zwischennutzung der Räumlichkeiten zu führen.

 

Das Programm geht weiter

Donnerstag 22.4.2010 ab 17:00Uhr Cafébetrieb ab 19:00Uhr vokü ab 20:00Uhr King Killa Soundboy Squad

Freitag 23.4.2010 ab 17:00Uhr Cafébetrieb

Samstag 24.3.2010 ab 17:00Uhr Cafébetrieb und Workshop Mäpping luzern, aktivistische Stadt streifzüge

ab 20:00Uhr beginn der Filmreihei "Allein machen sie dich ein" (Teil 1 und 2)

Sonntag 25.4.2010 ab 13:00Uhr Brunch mit Musik von Matze ab 18:00Uhr Vokü ab 20:00uhr Film "Do It"

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post