HUNGERSTREIK FÜR DIE FREIHEIT VON MARCO CAMENISCH IN SOLIDARITÄT MIT ALLEN REVOLUTIONÄRE GEFANGENEN 7. – 16. OKTOBER 2010

Veröffentlicht auf von Anarchistische Aktion Zentralschweiz

http://t0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSJ79dj-AQRmRppL0_wn4rRIDsS0lDREKX7ddSSNYCqRAspZjw&t=1&h=167&w=223&usg=__1pFDT4NX_QQmZBxhM7iX-93fSSo=Ich führe den Hungerstreik als Teilnahme am “internationalen Solidaritäts- und
Aktionstag” vom 18. und 19. September für weitere zehn Tage fort. Um meine Nähe,
Solidarität und Kampf allen politischen Gefangenen mit langen Strafen zu vermitteln und
vor allem als Kampfmittel um aktiver Teil der internationalen Kampagne für die Freiheit
von Marco Camenisch sein zu können.
Uns mit Marco durch eine Kampagne solidarisieren heisst von einem kämpferischen
Weg zu reden, der von den Antiatomkämpfen der `70 Jahre in der Schweiz bis jetzt nie
unterbrochen wurde, heisst die Stimme eines grünanarchistischen Gefangenen, der sich
nie ergeben hat, aus den Mauern des Knastes zu befreien. In allen diesen Jahren war
Marco immer in der revolutionären Bewegung präsent, mit den vielen Hungerstreiks in
Solidarität mit anderen Gefangenen, Militanten und Urvölkern, mit den unaufhörlichen
wichtigen Übersetzungen und schriftlichen Beiträgen. Wir empfinden seinen Kampf als
Teil des unseres! Auch wir als Gefangene müssen aktiv an dieser Kampagne
teilnehmen.
Die Entstehung und Entwicklung einer starken Mobilisierung ist notwendig, die jenen
Kurs umkehren kann, den nicht nur das schweizerische System eingeschlagen hat,
jenen globalen Kurs, der in einer immer härteren Repression gegen alle revolutionären
Gefangenen besteht, die sich nicht beugen und ihre politische Identität und Entwicklung
nicht verleugnen. Die Lage der politischen Gefangenen ist Teil des Willens dieses
Systems, das die Unterdrückung jeglicher Form von Dissens, Widerstand und Kampf
bezweckt.


Auf das diese internationale Kampagne stark und wirksam werde, auf das der Schrei
“Marco libero” sich überall erhebe!
Für die Freiheit von Marco Camenisch und von allen revolutionären Gefangenen!


Silvia Guerini, Gefängnis von Biel-Schweiz, September 2010

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post