Neuquén (Argentinien) – Sprengstoffanschlag der Célula Marco Camenish

Veröffentlicht auf

(Üb. Von mc, Regensdorf, CH, 16. März 2010)

Quelle: Fondazione Roscigna

 

Bekennung zum Angriff vom 1. März 2010 im Argentinischen Patagonien gegen ein privates Arbeitsvermittlungsbüro für Erdöl- und Gasarbeiter, von der Bewaffneten Zelle zur Verteidigung von Paxamama (Mutter Erde auf Ketschua) Marco Camenish.

 

Mittwochnachts haben wir entschieden das Büro der „Obra Social privada Petroleo y Gas“ von Neuquén (Puelmapu – Mapucheland Ost) anzugreifen.

 

Wir haben uns vom Dialog verabschiedet und, ohne zu vermitteln, sind wir zur Offensive übergegangen, weil diese Art der vereinigten Sekten die fruchtbaren Böden nur zerstören, ausbeuten und verseuchen und sie unproduktiv machen; überdies verseuchen sie die Luft mit giftigen Gasen, mit denen wir tagtäglich zusammenleben müssen (menschliche und nicht menschliche Tiere), die Krankheiten und Todesfälle verursachen, die wir nicht mehr bereit sind zu tolerieren. Wir lehnen alle jene Figuren ab, die aus dieser Art von „Fortschritt“ um des Wuchers Willen Vorteile erzielen. Wir glauben, dass diese Techniken nicht nachhaltig sind, dass sie von denen sind, die dem Leben einen Kaufwert geben. Wir sind nicht dazu bereit ein Wirtschaftssystem zu unterstützen, das auf der Ausbeutung natürlicher Ressourcen basiert!

 

Wir fordern kategorisch den Abzug von: Landbesitzern, Grossgrundbesitzern, Landwirten nationalen und internationalen Anlegern, Pseudofortswarten und jeglichem Ausdruck der Ausbeutung und Zerstörung unserer Mutter Erde; den Rückzug aus allen Gebieten der bürokratisch-kapitalistischen Kontrolle des Staates. Wir fordern dazu auch den Rückzug der Polizei (uniformiert oder in Zivil) aus den sich im Konflikt befindenden Gebieten der eingeborenen Gemeinschaften.

 

Der Krieg wurde schon lange erklärt und jetzt sind wir entschlossen anzugreifen und die Gebiete zu verteidigen die von kolonialistischen Mächten widerrechtlich angeeignet wurden. „Homo homini Iupus“

 

Ein aufständischer Gruss an alle Genossinnen die in diesem Kampf gegen die kapitalistische Bestie, die Tag für Tag immer verbissener gegen Mutter Natur vorgeht, entschieden haben zum Angriff über zu gehen.

 

 

Célula Armada por la Defensa de la Paxamama Marco Camenish

 

---------------

Die Presse Patagoniens berichtete, der Sprengsatz habe Mauern und Fenster beschädigt aber keine Verletzte verursacht

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post