Öffentliche Militärverweigerung in Bern

Veröffentlicht auf

Am Montag, den 23. August 2010 versammelte sich die Kurdische Militärverweigerungsinitiative in Bern, um die 

Militärverweigerung zweier ihrer Mitglieder bekanntzugeben. 

Anlass war die Verhaftung des kurdischen Kriegsdienstverweigerers Inan Süver, der am 5.8.2010 in Istanbul festgenommen und anschliessend ins Militärgefängnis Kasimpasa überstellt wurde. Seit dem 9.8.2010 befindet er sich im Hungerstreik und hält trotz schweren Misshandlungen und Folter daran fest, keinen einzigen Tag Militärdienst zu leisten.

Inan Süver hat dazu aufgerufen, dass weitere Menschen ihre Totalverweigerung gegenüber dem Militär bekanntgeben. Er verdeutlicht: ?Totalverweigerer stehen für den individuellen Willen, Widerstand zu leisten, aber auch für das Gewissen unserer Gesellschaft. Verhindern wir, dass dieses Gewissen zum Schweigen gebracht wird! Das Nein zum Krieg ist ein wichtiger Schritt zur Beendigung des jeweiligen Krieges. Niemand kann verurteilt oder gefangen genommen werden, weil er verweigert, zu töten.

 

Mehr Infos: link

Kommentiere diesen Post