„Unkontrollierbar: Beiträge zu einem bewussten Nihilismus“

Veröffentlicht auf von Anarchistische Aktion Zentralschweiz

http://www.abc-berlin.net/wp-content/uploads/2010/03/Griechenland-Angriff-auf-Bullen-250x165.jpgDer folgende Text versucht eine Erklärung über die Entstehung der nihilistischen Strömung innerhalb der anarchistischen Bewegung Griechenlands zu geben. Die dortige Entwicklung in den letzten zwei, drei Jahren warf für viele, die wie wir von vielen hunderten Kilometern weitweg auf die Szenerie schauen, als aber auch für diejenigen, die näher dran sind, viele Fragen auf, da es immer offensichtlicher wurde, dass die anarchistische Strömung sich in einem Wandel befindet. Der Text erschien vor einigen Wochen in englischer Sprache bei Anarchist News.

 

 

„Unkontrollierbar: Beiträge zu einem bewussten Nihilismus“

(Die Göttin) Athene: Ich führe nur das aus, wozu ich aufgefordert werde. Fordern Sie, dass die Stadt in Harmonie funktioniert und ich binde die Sklaven fest und mäste die Herren. Das ist der Weg Harmonie aus dem Chaos zu schmieden. All jede die zuströmen und ganz ordentlich von Athena profitieren, akzeptieren dieses Angebot, ehrlich oder heuchelnd. In meiner Stadt zu verweilen verlangt Unterwerfung. So wie der Ochse, der Wasser trägt sich einem Joch unterwirft, hat sich der Bürger den Gesetzen der Stadt zu unterwerfen. Aber wenn du müde hiervon wirst, sollte der Wein Übelkeit verursachen und die Trauben an der Rebe verrotten, werde ich gerne zerstören, wozu Sie mich aufgefordert haben. Aber ich habe dennoch von jeden von euch Sterblichen, Rebellen oder Königen, die mich zu dieser letzten Aufgabe auffordern, zu hören: Lass Chaos herrschen über den Feldern von Athena. Ihnen fehlt der Mut alles brennen zu sehen, was ihnen Komfort und Schutz bietet. Sogar der Stärkste von Euch fürchtet mächtiges Chaos und was er unternehmen sollte, wenn ich ihn frei gehen lasse. Aber denke daran, junge Seele: Fordern Sie mich auf eine Stadt zu bauen und ich werde sie funktionieren lassen. Bitten Sie mich darum das Elend der Stadt zu beenden und mir bleibt nur die Möglichkeit: sie zu zerstören, gänzlich.
—Euripides, ATHENE POLIAS (Athene der Stadt) von dem „Verlorenen Werke“

 

weiterlesen...

Kommentiere diesen Post