Prinzipienerklärung

Prinzipienerklärung der anarchistischen Aktion Zentralschweiz (AAZ)

Ziele

Unser Ziel ist eine herrschaftsfreie Gesellschaft ohne Grenzen, Klassen und Staaten auf Grundlage der freien Vereinbarung und der gegenseitigen Hilfe, dabei ist es für uns selbstverständlich, dass jegliche Diskriminierung aufgrund von Herkunft und Geschlecht kein Platz haben. Es liegt uns fern, das im heutigen Kapitalismus allgegenwärtige Profit- und Konkurrenzdenken zu reproduzieren.
Uns ist bewusst, dass es keine herrschaftsfreie Gesellschaft geben kann, ohne eine nachhaltige und bedarfsorientierte Nutzung der natürlichen Ressourcen.


Menschenbild

Wir sind der Überzeugung, daß wir Menschen prinzipiell in der Lage sind, ein freies und selbstbestimmtes Leben zu gestalten. Die heutigen Herrschaftsstrukturen manipulieren uns tagtäglich und der Mensch kommt eher einem domestizierten Wesen gleich. Die vorherrschenden Erziehungsformen, Sozialisation und die wirtschaftlichen, sozialen Rahmenbedingungen, in denen ein Mensch aufwächst und lebt, sind verantwortlich das der Mensch von einer herrschaftsfreien Lebensweise abgehalten wird.


Wege zum Ziel

Durch Aktionsformen verschiedenster Art wollen wir eine breite Öffentlichkeit erreichen, um auf anarchistische Ideen aufmerksam zu machen. Diese Öffentlichkeitsarbeit ist uns wichtig, da viele Menschen in dieser kapitalistischen und profitorientierten Gesellschaft resignieren. Die Initiative des Einzelnen ist jedoch die Grundlage für jegliche tiefgreifende gesellschaftliche Veränderung. Die Mittel sollen den konkreten Situationen der heutigen Zeit angepasst werden. Es liegt im Ermessen jedes Individuums welche Aktionsformen für geeignet erscheinen.
Uns ist es wichtig einen Dialog zwischen den verschiedenen Ideenströmungen der Anarchie zu ermöglichen.

Warum wir uns organisieren

In der Region Zentralschweiz, die für ihre konservative Bevölkerung bekannt ist, ist es uns ein Anliegen anarchistische Ideen zu verbreiten und intressierte Individuen zu vernetzen. Wie überall auf der Welt ist das voherrschende System der Ausbeutung und Unterdrückung allgegenwärtig, daher ist es uns wichtig Strukturen zu schaffen, um einer herrschaftslosen Gesellschaft näher zu kommen. Indem wir uns gegenseitig unterstützen, inspirieren und ausserhalb der kapitalistischen, bürgerlichen “pseudo-Stellvertreterdemokratie“ diskutieren können wir Strategien zur Verwircklichung unserer Ziele entwickeln.