Mexiko - 2 Streifenwagen angezündet

Veröffentlicht auf von Anarchistische Aktion Zentralschweiz

Mexiko -  Die Autonomen Zellen der unmittelbaren Revolution - Praxedis http://t1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcRD1hJBbDpriFFXhf3Qcl6HwJjxBvcNUm7yOHMwCODnvh_skNo&t=1&usg=__asTPSGE2JMnL4NM-y6aOBtaWvb4=

G. Guerrero zünden zwei Streifenwagen an.

Erklärung:

Durch Brandstiftung als Waffe der Sabotage haben wir in der

Freitagnacht 5. Oktober zwei Streifenwagen der Gemeindepolizei von San Vincente Chicoloapan Staat Mexiko, angezündet. Wir setzeten zwei mit Zeitzündern versehene Brandsätze ein. Diese Sabotagen gehöhren zum solidarischen Protest für die in Chile gefangenen GenossInnen in der Folge der repressiven Aktion im sogenannten Fall bombas. Als Anarchisten wissen wir, dass  sich Solidarität, nicht nur in schönen Worte, sondern auch in individuellen und kollektiven Aktionen gegen die Machthabenden und ihre Schutzorganisationen, in diesem Fall die Polizei, äussert. Dazu, ist Solidaität für uns, für uns, eine internationalistische Waffe.

Wir wollen, dass klar ist, dass wir den Kampf nie aufgeben werden, das jeglicher Versuch uns aufzuhalten, wie durch die Verhaftung von Adrian, Abraham und Braulio geschehen, nutzlos sein wird weil unsere Überzeugungen fest sind und wir bereit sind, diesen Krieg bis zum äussersten zu führen.

Wir haben eine SoliBotschaft mit Abraham Lopez, Adrian Magdaleno und Braulio Duran herausgegeben.

Wir haben Drohung gegen die Hüter der sozialen Ordnung und des Besitzes des Kapitals herausgegeben.

Heute Nacht rufen wir: Tod dem Staat, Es lebe die Anarchie...

 

Celulas Autonomos de Revolucion Inmediata - Praxedis G. Guerrero

Kommentiere diesen Post