Yogyakarta (Indonesien): Long Live Luciano Tortuga Ce//-FAI/FRI bekennt sich zum Angriff auf die Bank BRI

Veröffentlicht auf von Anarchistische Aktion Zentralschweiz

 

 http://t1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQ6T7gbKJxsLEJUPGpLAD-MzYaFlAldo5K25ulew9JJrfep06qL*325 

 #cenere 

 

So wie die Sonne weiter scheint, geht die soziale Rebellion weiter.

 

Jetzt sagen wir, dass das, was wir tun, die Spitze aller unserer Sorgen und Wut gegen ein System ist, von dem sie verursacht werden. Ein System, welches das Geld vergöttert, welches das soziale Leben mit dem Fernseher vernebelt, so dass sie unnötige Dinge kaufen und weiter wie Maschinen arbeiten. Ein System, das uns und den anderen die fehlende Kontrolle über unser Leben verursacht.

 

Ein System, von dem die Bourgeois, die Geschäftsmänner, die Staatsbürokratlnnen als ihre idealen Verbündeten profitieren. Für uns alle ist nicht dies der Moment um ruhig zu bleiben, und teilnahmslos die Ereignisse vor dem Fernseher anzuschauen und sagen „alles läuft gut“.

 

Für jeden Akt der Repression in Westpapua.

 

Für jeden Akt der Repression in Kulon Progo.

 

Für jede historische Repression in Aceh.

 

Für jeden Akt der Repression in Wera, Bima.

 

Für jede Vertreibung und jeden Landraub in Takalar und Pandan Raya in Makassar.

 

Für jede Unterdrückung unserer kämpfenden Genossinnen.

 

Für Tukijo und den sozialen Kämpferinnen im Knast nur weil sie für ihr Recht auf Leben gekämpft haben.

 

Für jede Waldkonzession, Wald, der vom Geld im Namen des Profits und der Biodiversität vernichtet wird.

 

Und für alle Knäste, die bis auf die Fundamente niedergebrannt werden müssen.

 

Solange es Staat und Kapitalismus gibt, wird es nie Worte des Friedens unter den Enteignerinnen und den Enteigneten geben.

 

Angriffe gegen Finanzzentren: Bankautomaten, Banken, Konzerngebäude sind wichtige Ziele, denn sie sind unter den Kollaborateuren, die auf diese Erde Leid verursachen.

 

Das, weil wir den Terrorismus, der die Leute angreift, nicht verteidigen. Terrorismus ist ein Krieg zwischen Ländern. Terrorismus ist, wenn Reis und Essen in deiner Küche weniger werden. Terrorismus ist ein Betrüger in Uniform, der überallhin Waffen bringt. Terrorismus ist Massaker der Enteigneten.

 

Also sagen wir: basta!


Tortuga! Die Kämpferinnen haben mit dem Kampf nicht aufgehört, obwohl du hinter Gitter bist wegen deinem Verlangen frei zu sein: Verschwörung der Zellen des Feuers (Griechenland), Kämpferinnen in Chile: Tortuga! Halte durch! Gabriel Pombo da Silva, Thomas Meyer Falk (Deutschland) Polykarpos Georgiades, Revolutionärer Kampf! Ehre den Kämpfern in Manado, Makassar, und Bandung, ihr seid eine Inspiration inmitten dem Mangel an Macht über unsere Leben, die von der Gesellschaft immer unsicherer und verzweifelter gemacht werden.

Auf das die Feuer brennen in der Nacht!“


Long Live Luciano Tortuga Cell - International Revolutionary Front - FAI

 

Bemerkung [von *325  oder #cenere ]: nach dieser Aktion wurden drei Personen verhaftet. Ein Genosse ist untergetaucht. Auf das sie frei bleiben können. Weitere Details folgen.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post